Textile Upcycling-Workshops für Kinder und Schulen in Kooperation mit dem Museum in Hofheim

Im Rahmen der Ausstellung Willkommen@Hotelglobal vom Alice KinderMuseum aus Berlin haben die ecokids mit dem Magistrat der Stadt Hofheim für 25 Schulklassen im Zeitraum zwischen Dezember 2016 und Mai 2017 durchgeführt. Aus 440 Bettlaken entstand dort ein textiler Ball den insgesamt 450 Schülerinnen und Schüler aus Stoffresten gewickelt haben. Dieser Textilball symbolisiert unseren Globus und rollt nun die Idee einer nachhaltigen Wertschöpfungskette durch teilnehmende Schulen.

Upcycling Textilball
Infos zum Ausdrucken und Weitergeben
201709 Upcycling Textilball.pdf (1MB)
Upcycling Textilball
Infos zum Ausdrucken und Weitergeben
201709 Upcycling Textilball.pdf (1MB)

Hintergrund: Die Textilbranche ist sehr stark von der Globalisierung der Märkte geprägt. So stammen circa 90 Prozent der in Deutschland gekauften Bekleidung aus dem Import, zum größten Teil aus China, der Türkei, Indien, Pakistan und Bangladesch. Am Ende der Wertschöpfungskette, die sich um den Globus herum spannt, steht ein Produkt, das in vielen Arbeitsschritten durch viele, teilweise sogar Kinderhände gegangen ist. Dabei haben Menschen für Hungerlöhne und unter ungesunden Bedingungen gearbeitet. Der Textilball ist hier ein Synonym für die Fußbälle der Kinder aus Stoffresten, aber auch ein Hinweis auf die Herstellung von Sportgeräten: 75% aller Fußbälle weltweit kommen aus Pakistan und werden von dort in die ganze Welt exportiert. Für einen handgenähten Ball bekommt ein Handwerker ca. 50 Cent – damit verdient er aber im Monat immerhin doppelt so viel wie die meisten anderen Pakistanis. Viele dieser Produkte werden in den Industrienationen nach kurzem Lebenszyklus weggeworfen. In den textilen Upcycling-Workshops lernten die Schüler, dass auch textile Materialien durchaus ein zweites Leben haben können: Aus alten T-Shirts wurden neue Taschen oder Loopschals hergestellt und aus alten Bettlaken wurde der Big-Ball gewickelt.

Bis zum 22. Juni 2017 konnten Besucher den textilen Ball im Foyer des Rathauses in Hofheim anheben und dessen Gewicht schätzen. Die Gewinner erhalten Eintrittskarten für das Stadtmuseum Hofheim und dem Kino in Hofheim. 400 Kindermeinungen zum Thema 'Globalisierung' wurden ausgewertet und sprechen für die eigene verantwortungsvolle Haltung. Umwelt, soziale Gerechtigkeit und Friedenssicherung sind hier die Kernaussagen der Schüler.

Am 5.9.2017 fand die Preisverleihung für die Kinder, die mit ihrer Gewichtsschätzung des Textilballes gewonnen haben, im Museum statt. Die Bürgermeisterin Gisela Stang überreichte den 5 Schülern Eintrittskarten für das Hofheimer Kino wie auch für das Museum der Stadt Hofheim.

Textilball bei Lizzynet: https://www.lizzynet.de/wws/9.php#/wws/globaler-textil-upcycling-ball.php?sid=40689651745473625450487528753740

 

 

 

  • 20170302_103747_resized
  • 20170302_113420_resized
  • 20161204_080242
  • 20161216_102649 - Kopie
  • 20161220_113654
  • 20161207_120627

Wir bleiben am Ball und rollen ihn weiter in die Schulen!

 

Was wir auch noch machen:

  • Gesundes Kochen mit Kindern, Kochen für Kinder
  • Kinderfeste und Geburtstagsfeiern im naturnahen Umfeld
  • Upcycling Workshops
  • Fair Trade Projekte
  • Bewegung und Aktivitäten in der Natur
  • Schulimkerei 
  • Waldangebote
  • Lernen durch und mit der Natur 
  • Hand-Workshops
  • Angebote zur Bildung für nachhaltige Entwicklung